Letztes Feedback

Meta





 

5 Irrtümer beim EMail versand

Da EMail Marketing alles andere als unwichtig ist, sind verantwortliche Werber recht empfänglich für Unwahrheiten. Die 5 der bekanntesten stelle ich hier mal vor:

1. Eine EMail die nicht richtig geöffnet wird ist automatisch wertlos. Sie kann in der Tat nicht viele Informationen transportieren. Manche schon, nämlich über die Absenderadresse sowie dem Betreff. Beides wird vom Empfänger nämlich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wahrgenommen. Aufmerksamkeit erzeugt man also in jedem Fall.

2. Was den richtigen Versandzeitpunkt angeht, kursieren viele Wahrheiten unter den Leuten. Sicher ist: Jeder Zeitpunkt ist für die eine oder andere Firma der richtige Zeitpunkt, selbst wenn dieser in der Nacht liegt.

3. Es wird behauptet, dass ausschließlich mit Großbuchstaben geschriebener Text die Spam Anfälligkeit sehr erhöht. Dem ist aber nicht so.  Viele Firmen verschicken solche Mails und haben noch nie Probleme damit bekommen.

4. Die meisten Spamfilter bewerten in das Verhältnis von Text und Grafik – und verpassen Grafik E-Mails Strafpunkte. Gleichzeitig gibt es eine Unmenge von Händlern, die E-Mail-Inhalte ausschließlich per Grafik transportieren. Wie passt das zusammen? Fakt ist, dass Spamfilter E-Mails in ihrer Gesamtheit prüfen. Eine Grafik HTML-Sektion macht also gar nichts, wenn diese Bestandteil einer Multipart-E-Mail ist, die noch eine gefüllte Text Sektion umfasst.


5. Anders als noch vor zehn Jahren kann man mit persönlicher Anrede kaum noch ein Empfänger wirklich beeindrucken. Im Betreff kann der Empfängername sogar als aufdringlich empfunden werden. Wichtiger ist es, relevante, interessante oder gar wertvolle Inhalte zu transportieren und zwar jeweils aus Sicht des individuellen Empfängers. Hier kann Text Personalisierung eine nützliche Maßnahme sein.

17.8.11 17:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen